Skip to content

Producent okien i drzwi od 1999 roku

Gdańska Fabryka Okien Logo

+48 58 320 22 11
biuro@gfo.com.pl

Gehärtetes Glas

Glas ist von Natur aus ein zerbrechliches Material. Der Härtungsprozess kommt hier zu Hilfe. Diese Handlung (also die Härtung des Glases) verstärkt bedeutsam seine innere Struktur, was wiederum Haltbarkeit steigert. Das gehärtete Glas gehört zur Gruppe Sicherheitsglas und wird auch als  ein „ESG-Glas“, „safety glass“ oder „tempered glass“ klassifiziert .

Änderung der Eigenschaften beim Härtungsprozess.

Der Härtungsprozess (Erhitzen auf 600°C und rasantes Auskühlen) hat keinen Einfluss auf visuelle Wahrnehmung des Glases. Es sieht fast identisch aus (minimale Verformungen sind möglich). Das Einzige was sich ändert sind physikalische Eigenschaften. Das gehärtete Glas ist 5 bis 7 mal widerstandsfähiger gegen Brüche als ein Glas mit derselbe Dicke, das nicht gehärtet wurde. Diese Eigenschaft des gehärteten Glases hat dazu beigetragen, dass es nicht mehr nur als eine „Füllung“ dient aber als ein vollwertiges Konstruktionsmaterial. Dies hat auch den Architekten und Designern eine breite Spektrum zum Handeln gegeben, z.B. Ganzglaskonstruktionen ohne Rahmen. Am meisten wird das gehärtete Glas bei folgenden Konstruktionen verwendet:

  • freitragenden Glasbalustraden ;
  • Trennwänden;
  • Ganzglastüren ;
  • Treppenstufen und Fußböden aus Glas;
  • Duschkabinen ;
  • Tischplatten.

Weitere Eigenschaften des gehärteten Glases.

Eine nächste Eigenschaft des gehärteten Glases ist Widerstandsfähigkeit gegen schnelle Temperaturänderungen. Deshalb zerbricht es nicht, wenn es bei einer Duschkabine oder über einem Gasherd montiert wird. Aber das gehärtete Glas kann auch (trotz seiner Widerstandsfähigkeit) beschädigt werden. In diesem Fall zerbricht eine Glasscheibe in zahlreichen kleinen Stücken, die nicht scharfkantig und dadurch sicher für Lebewesen sind. Aus diesem Grund wird das gehärtete Glas zum Sicherheitsglas gezählt. Beim Härtungsprozess sind keine Endbearbeitungen möglich – das ist eine der Bedingungen des Härtungsprozesses. Das Glas kann weder geschnitten noch geformt werden. Um Sicherheit des Glases zu steigern, kann man zwei Glasscheiben mit einer speziellen Folie verbinden. So entsteht ein VSG-ESG Glas. Bei einer Beschädigung werden die kleinen Glasstückchen an die innere Folie angeklebt. Und die Glasscheibe bleibt nach einem Bruch an ihrer Stelle. Eine weitere Eigenschaft des gehärteten Glases ist eine Möglichkeit, verschiedene Metallschichten auf eine Glasscheibe aufzutragen, sodass wir wesentlich ihr Aussehen ändern können .

Gehärtetes Glas Ghelamco Arena

Beispiel für die Anwendung des gehärteten Glases in  der Ghelamco Arena in Belgien.