Skip to content

Producent okien i drzwi od 1999 roku

Gdańska Fabryka Okien Logo

+48 58 320 22 11
biuro@gfo.com.pl

Sicherheitsglas

Das Sicherheitsglas wird meistens vonNormalverbrauchern gewünscht. Aber welche Faktoren machen ein Glas zu einemSicherheitsglas? Normalerweise nennt man als das Sicherheitsglas ein Verbundglas,das aus 2 Glasscheiben mit einer Dicke von 3 mm besteht und die mit einerPVB-Folie mit einer Dicke von 0,38 mm getrennt sind. Zurzeit nennt man einesolche Konstruktion als VSG 33.1 (Verbund-Sicherheitsglas33.1).Dieser Name hat vorherige O1-und O2-Klassen verdrängt.

Gesetzliche Standardsfür Sicherheitsglas

Seit dem 23. April 2012 gelten in Polen Standards, die bestimmen, ob man ein Glas zum Sicherheitsglas zählen kann oder nicht. Dazu gehören u.a.:

  • PN-EN 356:2000 – Polnische Norm: Verglasung imBauwesen – Sicherheitsglas – Untersuchung und Klassifizierung des Widerstandesgegen manuellen Angriffen.

  • PN-EN 12600:2004 – Polnische Norm: Verglasung imBauwesen – Untersuchung mit Pendel –Schlagbiegeversuch und Klassifizierung desFlachglases.

  • PN-EN ISO 12543:2011 – Polnische Norm – Verglasung imBauwesen. Verbundglas und Sicherheitsverbundglas. Teil 1: Definitionen undBeschreibung der Bestandteile. Teil 2: Sicherheitsverbundglas. Teil 3: Verbundglas.

  • PN-EN 12150:2002 – Polnische Norm – Verglasung imBauwesen – Thermisch gehärtetes Kalk-Natron-SilikatGlas. Teil 1: Definition und Beschreibung. Teil 2: Beurteilung derÜbereinstimmung des Produktes mit der Norm.

  • PN-EN1627:2011 – Polnische Norm: Türen, Fenster,Vorhangsfassaden, Gitter, Jalousien. Widerstand gegen Einbruch – Anforderungenund Klassifizierung.

Klassifizierungsbedingungenfür Sicherheitsglas.

Eine der Bedingungen, die bestimmt, dass einGlas als das Sicherheitsglas klassifiziert werden kann, ist Erfüllung der obengenannten Normen PN-EN ISO 12543:2011 und PN-EN 12150:2002 also die Bestimmungder Glaseigenschaften mithilfe des Schlagbiegeversuches. Der Versuch bestimmtdie Widerstandsfähigkeit einer Scheibe gegen den Schlag mit einem weichenKörper mit einer Gewicht von 50 Kilo und einer unterschiedlichen Energie. DasVerhalten einer Glasscheibekann man nach einem solchen Schlag nach Typen ordnen. Die Art und Weise, in dereine Scheibe zerspringt, kann in unterschiedlichen Typen eingeteilt werden undzwar: Typ A, Typ B und Typ C, wobei der Typ C für gehärtetes Glascharakteristisch ist, das nach dem Schlag in zahlreiche, kleine undunschädliche Teile zerspringt. Eine zusätzliche Einteilung bildet die Einteilungin 3 Klassen, wobei die dritte eine schwächste Klasse ist. Die Charakteristikdes Sicherheitsglases wird vollständig von verwendeten Bezeichnungenbeschrieben:

  • α – bezeichnet eine maximale Höhe des Pendel-Fallens, bei der eineGlasscheibe nicht zersprungen wurde. Sie kann Werte von 190, 450 und 1200 mmannehmen.
  • β – bezeichnet die Art und Weise des Zerspringens und nimmt Werte A, B oderC an.
  • φ – bezeichneteine maximale Höhe des Fallens in einer bestimmten Klasse, bei der eineGlasscheibe nicht zersprungen wurde oder gemäß Anforderungen eines Produkteszersprungen wurde

Bezeichnungen desSicherheitsglases – Beispiele.

Um eine Glasscheibe als „Sicherheitsglas“ klassifizieren zu können, soll sie mindestens dieAnforderungen der 3(B)-Klasse erfüllen. Zum Beispiel wird gehärtetes Glas mitBezeichnungen 3(C)0, 1(B)1 oder 1(C)1 als Sicherheitsglas klassifiziert. Es istalso zu bemerken, dass sowohl eine einfache Verbundglasscheibe als auchverstärktes Glas, poliertes verstärktes Glas, Temperglas mit aufgeklebterFolie, thermisch oder chemisch gehärtetes Glas oder Floatglas alsSicherheitsglas klassifiziert werden können.

Sicherheitsglas


Beispiel der Anwendung eines Sicherheitsglases.